Navigation
Malteser Merzig

Katastrophenschutzeinsatz/ Hochwasser in Rheinland- Pfalz

14.07.2021

Die Bundesländer Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen wurden am Donnerstag, 14. Juli, von einem heftigen Unwetter mit Starkregen und Dauerregen getroffen. Im Landkreis Trier-Saarburg kam es zu massiven Überflutungen im Verlauf der Kyll von der Kreisgrenze bis Trier-Ehrang. Die Ortschaft Kordel wurde vollständig überflutet. Eine Zufahrt zum Ort konnte nur mit schwerem Räumgerät geschaffen werden. Der Ort wurde komplett – einschließlich eines Pflegeheimes – evakuiert.

 

Gegen 20 Uhr wurde durch den Landkreis Trier-Saarburg der Fachzug Hochwasserschutz des Landkreises Merzig-Wadern angefordert. Nach dem Beladen der Fahrzeuge und dem Marsch zum Firmengelände des Unternehmens Volvo in Konz wurde um 22 Uhr mit dem Füllen der Sandsäcke begonnen. Bis zur Ablösung eines Großteils der Kräfte um 5 Uhr wurden rund 14.000 Sandsäcke befüllt, die vor allem für den Schutz in der Stadt Trier zum Einsatz kamen. Der Fachzug Hochwasserschutz war mit 50 Kräften der Feuerwehren Merzig, Mettlach und Losheim im Einsatz. Zur Absicherung der Feuerwehr und zur Verpflegung wurden zehn Kräfte des Deutschen Roten Kreuzes (Verpflegungsgruppe Reimsbach/Oppen/Erbringen) und sechs Kräfte des Malteser Hilfsdienstes (Sanitätsgruppe Merzig) alarmiert.

 

Des Weiteren wurden durch die Stadt Trier die beiden Patiententransportgruppen des Katastrophenschutzes mit je zehn Helfern des Deutschen Roten Kreuzes und des Malteser Hilfsdienstes alarmiert. Diese kamen aber nicht zum Einsatz, da ein Pflegeheim in Trier nicht evakuiert werden musste.

 

Weitere Informationen

Ausbildungsplan Aktive Einheit, 2. Halbjahr 2020


Unsere Social-Media-Kanäle

Verleih der KNAX-Hüpfburg

Informationen zum Malteser Hausnotruf erhalten Sie hier

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V Stadt Merzig  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE80370601933080433114  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PAX